Blog mit Tipps, Anregungen & Impulsen für's Familienleben

17.05.2017
Momenterl
Keine Kommentare
Mitten aus dem Leben Unsere große Tochter hegte vor ein paar Jahren den Herzenswunsch nach einem Haustier. Und der Wunsch war auch für uns akzeptabel (es sollten Meerschweinchen sein). Dennoch haben wir uns Zeit gelassen und dem Wunsch nicht gleich nachgegeben. Wir haben sie bei einer Schulfreundin und auch bei den Nachbarskindern mithelfen lassen den Stall zu säubern, die Tiere zu füttern und haben uns gemeinsam mit ihr über die Pflege der Tiere informiert. Es hat schließlich insgesamt noch über ein Jahr gedauert bis sie (und ihr Bruder, der schnell von der Idee „angesteckt“ war) dann selbst zwei von diesen lustigen Gesellen im Haus hatte. Und ja, oft muss ich sie daran erinnern, dass Zeit zu Füttern ist oder Zeit den Stall auszumisten oder auch Zeit, die Tiere in den Garten zu bringen bei schönem Wetter. Und doch sind die Tiere eine Bereicherung auch für uns Eltern. Sie zu beobachten, gemeinsam mit den Kindern die Pflege zu übernehmen macht einfach auch Spaß. Und der Umgang mit Tieren senkt erwiesenermaßen das Streßlevel,senkt den Blutdruck und macht uns ausgeglichener. Kinder können hier lernen, was es bedeutet für ein anderes Lebewesen verantwortlich zu sein, dass das unter Umständen ganz schön viel Arbeit macht, aber eben auch das Streicheln und „Spielen“ schön ist. Dass man vorsichtig und achtsam mit den „Schweindies“ sein muss, rechtzeitig bemerken muss, wenn eines der Tiere verletzt oder erkrankt ist und was dann zu tun ist. Kindern auf diesem Weg einen Teil des Verständnisses über die Natur und der Verhältnismäßigkeiten zu vermitteln, finde ich sehr wichtig. Durch die Erfahrung können Kinder wunderbare Kompetenzen im Umgang mit der Umwelt aber auch mit anderen Menschen erwerben. Vorausgesetzt wir Eltern stehen dahinter, geben Hilfestellung und begleiten sie auf dem Weg. Und nun noch eine besondere Ergänzung: Für den anstehenden Urlaub habe ich ein – wie ich finde – süßes Buch besorgt, in dem es um die beiden Meerschweinchen „Moppi & Möhre“ (erschienen im Carlsen Verlag) geht. Die beiden erleben ein Abenteuer im Meerschweinchenhotel. Ich bin sehr begeistert von den süßen Illustrationen, die den Text begleiten. Die Kapitel sind von der Länge her gut für größere Kinder zu lesen, und auch für jüngere Kinder zum Vorlesen gut geeignet. Und wer sich nun fragt, wo unsere Meerschweinchen sind, während wir unterwegs sind: Ganz liebe Freunde haben sich bereit erklärt, sie in dieser Zeit zu versorgen! Zum Tausch gegen einen Grillabend bei uns… wenn das mal kein Networking ist ;-)  Haben Eure Kinder auch Haustiere? Oder vielleicht auch Ihr selbst? Hattet ihr als Kinder Haustiere? Und wenn ihr keine Tiere zu Hause habt, welchen Grund gibt es dafür? Erzählt doch mal… Liebe Grüße Mäggi ❤

Sollten Sie nicht automatisch zu meinem Blog weitergeleitet werden, können Sie diesen Link nutzen: 

momenterl-familienleben.blogspot.de

Kontakt

Momenterl

Margerit Huhndorf

Tulpenweg 18

85232 Bergkirchen/Unterbachern

 

Telefon: +49 8131 666940

E-Mail: info@momenterl.de

 

Impressum

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Momenterl

E-Mail